pH Wert (Messung ist vorgeschrieben)
  • Ist für sich alleine betrachtet wenig aussagekräftig!
  • Wenn pH sinkt, ist die alkalische Pufferung bereits verbraucht und die Zeit für Gegenmaßnahmen zu kurz (bei aminhaltigen KSS).
  • Bei aminfreien KSS sinkt der pH sehr bald ohne Stabilitätsprobleme, die Pufferung ist auch sehr gering.
Pufferkapazität = Alkalireserve
  • Sehr wichtig bei aminhaltigen KSS, die Alkalireserve ist nahezu proportional zum gesamten Additivgehalt. Mit ihr kann vorausschauend die Qualität beurteilt werden.
  • Aminfreie KSS geben keinen Aufschluss über die Alkalireserve.
Nitrat (Messung ist vorgeschrieben)
  • Ist die Quelle zur Nitrit-Entstehung.
Nitrit (Messung ist vorgeschrieben)
  • Entsteht durch Bakterientätigkeit unter Luftabschluss aus Nitrat.
  • Ist ein wichtiger Bakterien-Indikator.
  • Die Nitrosaminbildung mit Nitrit stellt eigentlich nur in aminfreien KSS ein Restrisiko dar, die mit Diethanolamin kontaminiert werden. Aminhaltige KSS sind durch Monoethanolamin als Nitritfänger (bindet zu ungiftigen Verbindungen) geschützt.
KSS Konzentration (Messung ist vorgeschrieben)
  • Wichtig !!, da bei Überkonzentrationen Hautirritationen auftreten, die oft fälschlich für Infektionen gehalten werden.
Wasserhärte
  • Hohe Wasserhärten binden auch Additivreserven und bilden klebrige Seifen, die für Verschmutzung und Bioaktivität verantwortlich sein können.
Keimzahl
  • Sie sagt leider nichts über die Wirkung der Keime aus, sie zeigt lediglich, ob keimfreundliche Verhältnisse herrschen.
  • Hohe Keimbelastung reduziert die Alkalireserve durch saure Stoffwechselprodukte.